Interessanter Infoabend: Herausforderungen im Verein

"Moderne Organisationsstrukturen für Sportvereine" lautete das Thema der jüngsten Infoveranstaltung des Kreissportbunds (KSB) in Kooperation mit dem FLVW Kreis Soest. Am Montagabend fanden sich dazu einige Interessierte im Sportheim am Ardey in Soest ein.

Zu Gast war diesmal Holger Schmidt vom BSG Dülmen (Verein für Gesundheitssport), der unter anderem zur Problematik "Klassische Vorstandsstruktur vs. Ressportprinzip" referierte.

Dabei widmete er sich der qualitativen und quantitativen Steigerung der Aufgabenbereiche für die Vorstände der Vereine, die auf wenige Schultern verteilt und im Gegensatz zu den Vorstellungen, Erwartungen und Arbeitsweisen der jüngeren Generation steht.

Diese seien beispielsweise keine langfristige Bindung, keine Verantwortung für große Aufgabenbündel sowie zeitlich überschaubare Aufgaben oder Arbeit in Projektteams.

"Die Rahmenbedingungen für Vereine werden immer komplexer. Die Bereitschaft zu ehrenamtlichen Engagement im Verein ist rückläufig. Die Anforderungen hinsichtlich Recht, Steuern und Sozialversicherungen steigen stetig an. Veränderte Freizeit- und Berufswelt, Trendsportarten, kommerzielle Mitbewerber, Mitgliederschwund, Kostensteigerungen – der Druck, der auf die Sportvereine lastet, ist enorm. Die Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft können nicht mit Instrumenten der Vergangenheit bewältigt werden. Um den Verein zukunftsfest zu machen, empfiehlt sich ein Umdenken mit strategischer Ausrichtung", versprachen die Organisatoren des gelungenen und erfolgreichen Infoabends bereits in der Ankündigung vorab.