Soester Schiedsrichter beim Lehrgang in Berlin

Eine Ehre für Luca Verletis und den Kreis 29 Soest: Am Osterlehrgang für Nachwuchs in Berlin durfte der 19-Jährige als Vertreter des FLVW teilnehmen. In jedem Jahr darf neben dem Jugendleistungskader aus Berlin pro Verband ein talentierter Schiedsrichter für den Lehrgang angemeldet werden. Diesmal war es der junge Unparteiische aus Wickede. Er pfeift aktuell bis zur Bezirksliga. Im folgenden Bericht beschreibt Luca Verletis die Eindrücke dieser spannenden Woche.

Der traditionelle Osterlehrgang des Berliner Fußball-Verbandes startete am 25.03.2018 pünktlich um 15:30 Uhr im Konferenzraum des Landesleistungszentrum am Wannsee. Neben dem Berliner Jugendleistungskader (JLK) wurden die Vertreter der Landesverbände und jeweils zwei Schiedsrichter mit Betreuern aus Österreich und der Schweiz begrüßt. Am ersten Abend hatten wir Aufgaben zur Team-Zusammenführung zusammen mit dem Mental-Coach von Energie Cottbus zu bewältigen und haben den Restabend mit einem Hallenturnier verbracht.

Am nächsten Morgen stand Frühsport zuerst auf dem Programm, also wurden wir pünktlich um 06:30 Uhr aus dem Bett gerufen. Nach einer Laufeinheit ging es für uns direkt zum Regeltest unter Belastung. Dort hatten wir mit noch erhöhtem Puls und Lärm-Belastung durch Schlagermusik 10 Regelfragen zu beantworten. Anschließend schrieben wir den in Berlin üblichen Jahresregeltest. Der Nachmittag bestand in einer Abseits-Schulung. Dort wurden wir dabei gefilmt, wie wir als SRA verschiedene simulierte Spielszenen bewerten. Die Entscheidungen wurde im Anschluss per "Videobweis" überprüft.

Am Abend bearbeiteten wir in Kleingruppen verschiedene Themen bezüglich der Absprache im Team und präsentierten diese im Anschluss.

Am dritten Tag sprach Uwe Lehmann, Trainer eines Berliner Oberligisten, mit uns nach dem durchgeführten Frühsport über grundlegende Begriffe im Fussball. Anschließend stellte er klar, wie er verschiedene Verhaltensweisen eines SR wahrnimmt und deutet und äußerte, was er sich unter einem guten SR vorstellt. Dieser Programmpunkt war besonders interessant, da man den Schiedsrichterjob mal aus einer anderen Perspektive wahrgenommen hat. Am Nachmittag fand erneut eine Einteilung in drei Gruppen statt und wir führten eine progressive Muskelentspannung durch, simulierten verschiedene Spielsituationen und Konflikte während des Spiels und bewerteten diese anhand eines Videos im Anschluss. Außerdem wurde uns ein selbst gedrehter Film des Wiener Fussballverbandes mit dem Thema "Abseits der Theorie" gezeigt.

Als echtes Highlight kann man den Abend diesen Tages bezeichnen: Uns besuchte Felix Zwayer, Bundesliga- und FIFA-Elite-Schiedsrichter. Er sprach mit uns über seinen Alltag und beantwortete im Anschluss viele Fragen.

Der folgende Tag war nicht weniger brisant. Wir absolvierten den aktuellen FIFA-Lauftest und fuhren anschließend in das Hotel Interconti in die Berliner Innenstadt und trafen uns da mit dem schwedischen FIFA-Elite Schiedsrichter Jonas Eriksson. Er leitete selbst an diesem Abend das Länderspiel Deutschland-Brasilien, welches wir uns im Olympia-Stadion anschauten.

Der Mittwoch stand unter dem Thema "Kultur". Wir führten in der Berliner Innenstadt eine Rallye in Kleingruppen durch. Hier war es unsere Aufgabe Fotos von uns an bestimmten Orten oder mit Berlin-typischen-Dingen zu machen. Die Fotos wurden unterschiedlich nach Punkten bewertet – der Gewinner hatte am folgenden Tag Frühsport – frei. Am Abend schaute wir uns im Theater des Westens noch das Musical Ghost an.

Der letzte ganze Lehrgangstag war dem Thema "SR mit seinen SRA" gewidmet. Hier führte Zweitliga-Schiedsrichter Lasse Koslowski mit uns ein Videoquiz durch. Im Anschluss daran hielt Referent Jan Seidel ein Vortrag über das Thema "Der Assistent meines Schiedsrichters". Am Abend ließen wir den Abend ausklingen und haben die vielen Erfahrungen Revue passieren lassen.

Am Freitag-Morgen räumten wir zuerst unsere Zimmer, anschließend bekam jeder Lehrgangsteilnehmer ein persönliches Feedback der Lehrgangsleitung.

Gegen Mittag stand dann nach einer anstrengenden, lehrreichen Woche voller positiver Erfahrungen die Abreise an. Es ist toll, dass der Berliner Fussballverband jungen Schiedsrichtern die Möglichkeit bietet, an einem solchen Lehrgang teilnehmen zu können. Uns wurde die Möglichkeit gewährt, andere Leute und andere Strukturen der Landesverbände kennenzulernen, prominente Schiedsrichter zu treffen und sich mit diesen zu unterhalten, interessante Vorträge zu hören und verschiedenste Übungen zur Weiterentwicklung als Schiedsrichter durchzuführen. Eine super Woche !